Es war definitiv ein Volltreffer, das Schuljahr mit einem Sportfest zu beginnen. Denn womit kann man mehr Teamgeist, Fairness und die Einhaltung von Regeln fördern als mit Sport? Und genau das sind die Zielsetzungen des Unternehmens, das das Sportfest am Freitag für unsere Schule durchführte. Alle Schülerinnen und Schüler hatten riesigen Spaß bei den unterschiedlichen Wettkämpfen und gingen zufrieden und verschwitzt nach Hause. Das Unternehmen hat Wort gehalten mit seinem Versprechen: „Wir sorgen für Bewegung und begeistern Menschen.“

Die Schülerinnen und Schüler wunderten sich etwas, dass dieses Schuljahr mit einer gemeinsamen Sportveranstaltung beginnen sollte. Manch einer hatte Angst, dass er, wie am Schuljahresende bei den Bundesjugendspielen, 100 Meter auf Zeit laufen müsste. Diese Befürchtungen waren jedoch sofort aus dem Weg geräumt, als beim Betreten des Sportgeländes laute Musik zu hören war und viele unterschiedliche Module die Aufmerksamkeit auf sich zogen.

Nach einem gemeinsamen Warm-up kämpften die Klassen der einzelnen Jahrgangsstufen bei spannenden Spielen gegeneinander. Die Schülerinnen und Schüler sammelten zusammen und mit großem Engagement Punkte beim Menschenkicker, „Kängusprung“, Hockey, Fußball, „Volltreffer“, Ausdauerlauf ,Speedmaster“ und in der „Ballerecke“ und  der „Schießbude“.

Nach knapp vier Stunden wurden die Klassen 5a, 6b, 7cM, 8a und 8bM, 9cM und 10a als Gewinner der Jahrgangsstufenwettkämpfe geehrt. Die Klasse 9cM erhielt den Preis für die fairste Klasse.

Hoffentlich arbeiten wir im kommenden Schuljahr im Klassenzimmer genauso begeistert zusammen wie bei diesen Wettkämpfen auf dem Sportplatz!